Technische Mechanik II

Einführung in die Elastostatik und in die Festigkeitslehre

Inhalt
Die Elastostatik und Festigkeitslehre liefert Grundlagen für die Konstruktion und Bemessung von Bauwerken und Bauteilen im Rahmen von Standsicherheit- und Gebrauchsfähigkeitsnachweisen. Die Vorlesung behandelt nach einer einführenden Motivation zunächst Grundkonzepte und Begriffe der Festigkeitslehre in eindimensionaler Darstellung. Es folgt die Darstellung mehrdimensionaler, elastischer Spannungs- zustände sowie die Elastostatik des Balkens.
 
  • Ein- und mehrdimensionaler Spannungs- und Verzerrungszustand
  • Transformation von Spannungen und Verzerrungen
  • Stoffgesetz der linearen Elastizitätstheorie
  • Elementare Elastostatik der Stäbe und Balken
  • Differentialgleichung der Biegelinie
  • Schubspannungen, Schubmittelpunkt, Kernfläche
  • Torsion prismatischer Stäbe
Materialien
  • Vollständiger Tafelanschrieb
  • In den Übungen wird Begleitmaterial ausgeteilt
Anmerkungen

2-wöchige Termine bitte dem Campus System entnehmen

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Marc-André Keip
Prof. Dr.-Ing.

Marc-André Keip

Zum Seitenanfang